Good News für die Mobilitätswende in Flensburg und Preetz!

Frankfurter Hütchen in Flensburg und Tempo 30 in Preetz: Bürger*innen nehmen die Verkehrswende selbst in die Hand - mit Erfolg!

Frankfurter Hütchen für Flensburg

Über Social Media und die Mailinglisten hatte der ADFC Flensburg Ende vergangenen Jahres zu einer Mitmachaktion für mehr Verkehrssicherheit aufgerufen. Und zwar sollten Radfahrende in einer bestimmten Woche Fotos von KFZ machen, die auf dem Radweg in der Angelburger Straße parkten. Dort kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen, weil die Radfahrenden und Fußgänger*innen teils in den Gegenverkehr auf der Straße ausweichen mussten. In nur einer Woche kamen insgesamt 70 Ordnungswidrigkeiten zusammen. Diese Dokumentation ging anschließend als Schreiben an die zuständige Verwaltung mit der Bitte, zügig zu handeln. “Die sind aus allen Wolken gefallen, als sie das gesehen haben und haben direkt ein Konzept erarbeitet”, so Tim Meyer-König vom ADFC Flensburg. Auf dem Bordstein schützen nun die sogenannten Frankfurter Hütchen die Radfahrenden vor falsch geparkten KFZ. Auf der gegenüberliegenden Seite wurden zwei Ladezonen für den Lieferverkehr eingerichtet. 

In Deinem Ort gibt es auch problematische Stellen, wo Falschparken die Sicherheit gefährdet? Nutze doch gerne das Schreiben vom ADFC Flensburg. Du findest es im blauen Kasten zum Download.

 

Mit Lärmschutz zu Tempo 30

Die nördliche Kührener Straße in Preetz ist ein stark frequentierter Schulweg. Dort wird viel Rad gefahren, aber leider sind auch jede Menge Elterntaxis unterwegs. Der Straßenquerschnitt ermöglicht keinen Radweg und das Radeln auf der Fahrbahn behagt vielen Jugendlichen nicht. Nur ein Unsicherheitsgefühl stellt jedoch keinen Grund für die Anordnung von Tempo 30 dar und als Unfallschwerpunkt gilt diese Straße nicht. Allerdings ist der Autoverkehr laut. Der Lärm plagt viele Anwohner*innen, weshalb sie dankbar den Tipp eines im ADFC aktiven Nachbarn aufnahmen. Sie haben Tempo 30 aus Lärmschutzgründen beantragt - und die Verkehrsbehörde hat dem stattgegeben.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Ein Kind stellt sein Fahrrad unter einem Dach ab

4. Kriterium: Ausreichend gute Radabstellanlagen

Es gibt ausreichend gute Radabstellanlagen für alle Personen der Schulgemeinschaft - denn nur wer sein Fahrrad auch nach…

Schiffe, Schwebefähren und Panoramablick - die OG Rendsburg stellt sich vor

Menschen aufs Rad bringen - das fasst prägnant zusammen, wofür der ADFC steht. Die starke Basis: Die vielen…

Radverkehr in SH: 38 Millionen und ein Masterplan

38 Millionen Euro für die Radwege in Schleswig-Holstein? Ja, richtig gehört, das Land hat einen "Masterplan" für die…

Der Ochse wird Pilot

Der Ochsenweg soll als erste Qualitätsradroute in SH - gefördert vom Ministerium - ausgebaut werden. Wieso das so ist…

Globaler Klimasstreik und ParkingDay im Wrangelkiez am 20. September 2019

Wahlarena „Fahrradland Schleswig-Holstein – Verkehrswende Bundestagswahl?“

Ende September wird der nächste Bundestag gewählt. Wir freuen uns auf eine offene Podiumsdiskussion am 17. August um 19…

Stimmabgabe bei Bundeshauptversammlung

Einladung Landesmitgliederversammlung

Der ADFC Landesverband Schleswig-Holstein e.V. lädt ein zur Landesversammlung am

Sonntag, den 23. Oktober 2022, um…

Fahrradklima-Test 2020

Ergebnisse ADFC-Fahrradklima-Test Schleswig-Holstein

Am 31. Mai wurden die detaillierten Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests für Schleswig-Holstein vorgestellt.

Die…

Jetzt anmelden:Mobilitätskongress 2023 „Starke Kommunen durch moderne Mobilität“

Am 21. September laden ADFC Schleswig-Holstein und mobiliteam by NAH.SH gemeinsam zum 2. Mobilitätskongress…

Orga-Team des Jugendfahrradfestival 2019

ADFC SH-Sprechstunden im April und Mai

Alle zwei Wochen bietet der ADFC Schleswig-Holstein Aktiven und Interessierten eine digitale Austauschmöglichkeit. Zu…

https://sh.adfc.de/artikel/good-news-flensburg-und-preetz

Bleiben Sie in Kontakt